Fachbeitrag „IT Outsourcing in Banken braucht starke Konzepte“ in Banken & Sparkassen

//Fachbeitrag „IT Outsourcing in Banken braucht starke Konzepte“ in Banken & Sparkassen

Fachbeitrag „IT Outsourcing in Banken braucht starke Konzepte“ in Banken & Sparkassen

Viele Banken setzen beispielsweise Standardapplikationen auf allen Ebenen ein, die im laufenden Geschäftsbetrieb eine zunehmend größere Rolle spielen. Diese werden so angepasst, dass sie die vorhandenen Prozesse abbilden können.

Damit die Institute über die Vielzahl aller erfolgten Anpassungen die notwendigen gesetzlichen Anforderungen sicherstellen können sind neue Konzepte und Lösungen erforderlich. Aufgrund solcher zusätzlichen Anforderungen haben sich erste branchenspezifische Lösungen etabliert. Die operationale Umsetzung kann dabei auf dem Outsourcing-Weg stattfinden. Die Herausforderungen, die bei Outsourcing-Projekten auftreten können, reichen von Qualitätsmängeln und der Überschreitung vorhandener Budgets bis zu Terminverzögerungen. Die Risiken führen dazu, dass die ursprünglich durch Outsourcing zu erzielende Kostenersparnis zur Kostenrisiko werden kann.

Eine Möglichkeit zur Minimierung dieser Risiken ist das Next Generation Outsourcing. Hierbei werden beispielsweise Prozesse oder Projekte an nationale Outsourcing Dienstleister vergeben, die mit einem oder mehreren Offshore-Partnern zusammen arbeiten. Das Geschäftsrisiko liegt in diesem Falle bei dem nationalen Dienstleister.

Wolfgang Clauss, Vorstand der agentes AG, hat diese Problematik und die Lösungsangebote der agentes AG in einem Fachbeitrag in der Ausgabe 05/2009 der Fachzeitschrift Banken & Sparkassen erläutert.

2017-05-26T11:04:13+00:00 09. Dezember 2009|Kategorien: News|Schlagworte: |