Studie der PASS Consulting: „FinTech Universum“ wächst.

Studie der PASS Consulting: „FinTech Universum“ wächst.

2015-12-17T11:11:37+00:00 02. September 2015|Kategorien: News, Studien|

PASS Tochter agentes ist innovativer „Zulieferer“ für die Finanzbranche.

Banken sprechen FinTechs eine steigende Relevanz zu, viele sehen durch sie sogar ihr Kerngeschäft bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt die PASS Consulting Group in ihrer aktuellen Studie zu Innovationen durch FinTechs im B2B. Im Rahmen der Studie wurden die Geschäftsmodelle von 15 FinTechs analysiert und 36 Bankmitarbeiter nach ihrer Einschätzung zur aktuellen Lage befragt.

FinTechs, also moderne Technologien für Finanzdienstleistungen branchenfremder Unternehmen wie etwa Google oder Amazon, sind bereits in vielen Bereichen zu finden, sei es im Zahlungsverkehr, im Kreditgeschäft oder im Portfoliomanagement. Und: laut Studie wächst die Bedeutung solcher Technologien in der Branche weiter an. Reichern die technologischen Innovationen die Leistungen der Banken an, so gelten die FinTechs meist als „Zulieferer“ und weisen laut PASS ein hohes Marktpotenzial auf. Dann aber, wenn die FinTechs die Wertschöpfungskette der Banken „angreifen“, werden sie entsprechend als „Attacker“ wahrgenommen – 60% der von PASS befragten Studienteilnehmer fürchten, dass FinTechs ihrem Kerngeschäft „gefährlich werden können“.

Traditionell tut sich die Finanzbranche mit innovativen Produkten und Services eher schwer. Man geht den Weg der Digitalisierung zwar, kommt aber nur langsam voran. So findet sich nach Einschätzung der PASS in vielen Häusern immer noch ein Produkt-und Leistungsangebot, dass sich über die letzten 20 Jahre nur wenig verändert hat. Banken bieten damit genügend „Angriffsfläche“ – sowohl für „Zulieferer“ als auch für „Attacker“.

Die agentes sieht sich seit ihrer Gründung gerne als eben solch ein „Zulieferer“ innovativer Ideen und damit als Partner der Finanzbranche. Mit zahlreichen Lösungen, die die Wertschöpfung von Banken nicht angreifen, sondern ganz im Gegenteil, diese steigern, begleitet sie Finanzdienstleister auf dem Weg, moderne Technologien zielführend im Kerngeschäft einzusetzen.

„Wir sind Experts in Finance Solutions – damit sehen wir uns nicht in der Position von FinTechs, die das Kerngeschäft der Finanzinstitute übernehmen möchten“, so Dr. Raimund Wiedemann, Geschäftsführer der agentes Unternehmensgruppe. „Wir verstehen uns als Sparringspartner der Finanzinstitute und unterstützen diese dabei, mit zunehmend automatisierten, IT-gestützten Prozessen, die Effizienz im eigenen Haus signifikant zu steigern.“

Weitere Infos zu den Studien-Ergebnissen:
www.pass-consulting.com/research/studien/fintech/