Titelstory: Migrieren Sie noch, oder lehnen Sie sich schon entspannt zurück?

//Titelstory: Migrieren Sie noch, oder lehnen Sie sich schon entspannt zurück?

Titelstory: Migrieren Sie noch, oder lehnen Sie sich schon entspannt zurück?

Wie die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam ihre Lotus-Approach-Eigenanwendungen zukunftsfähig macht. Nach der Migration ist vor der Migration. Diese Erfahrung machte auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam. Nach dem Kauf der Weberbank und der Umstellung auf das Kernbanksystem der FinanzInformatik, OSPlus, galt es, bestehende Eigenanwendungen auf ihre Zukunftsfähigkeit hin zu überprüfen. Insbesondere die zahlreichen Eigenanwendungen auf Basis von Lotus Approach standen im Fokus der Potsdamer. Mit der Migration wurde die agentes AG beauftragt, die mit Hilfe der aISP-Methode – agentes industrielle Softwareproduktion – die Anwendungen ablöste und auf eine neue technologische Basis stellte.

Dirk Borchert, Leiter Datenmanagement/Anwendungsentwicklung bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, und Stephan Dawo, Leiter der Business Unit München und zuständig für Industrielle Software Produktion bei der agentes AG schildern im Gespräch in der Märzausgabe von Banken & Sparkassen, warum sich die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam für die Ablösung der Approach-Anwendungen mit Hilfe der agentes AG entschieden hat – und warum dieser Prozess so entspannt ablief.

Lesen Sie jetzt das Interview und die Titelstory.

2012-04-13T13:27:01+00:00 10. März 2011|Kategorien: News|Schlagworte: |