Zeitgleiche aRPA-Migration und Fusion zweier Volksbanken

Zeitgleiche aRPA-Migration und Fusion zweier Volksbanken

2017-03-01T12:41:14+00:00 14. Februar 2017|Kategorien: News|Schlagworte: , , , , , , , |

Erfolgreiche Zusammenarbeit der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen mit agentes.

agentes hat bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen erfolgreich die eigene Risk Parameter Analysis (aRPA) auf die Datenversorgung der Fiduica & GAD IT migriert. Aufgrund der Fusion der beiden großen Rechenzentren (ehemals) Fiducia und GAD in 2015 müssen alle an die GAD angeschlossenen Banken nun sukzessive auf die Anwendungen und Datenversorgung der (ehemals) Fiducia umgestellt werden. Dabei werden die Migrationen für die Anwendung aRPA von agentes durchgeführt. In Hildesheim wurde zugleich ein Mammutprojekt gestemmt: die Systemumstellung und die Fusion der Häuser Hildesheim und Lehrte-Pattensen.

„Der Migrationsprozess wurde seitens agentes bestens betreut“, lobt Robert Crell, Systemadministrator bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, die Zusammenarbeit mit dem Partner. „Die technischen ToDos, wie z.B. das Wiedereinspielen der geänderten Datenbanken samt Installieren der notwendigen Systemumgebung, verlief einwandfrei.“

Neben der Umstellung des gesamten Bankensystems inklusive aRPA war die Fusion der Häuser eine große Herausforderung im Projekt: Aus der Volksbank Hildesheim eG und der Volksbank eG Lehrte-Pattensen wurde die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen – eine nicht zu unterschätzende Migration vieler Kundendatensätze und eines großen Datenvolumens. Schritt für Schritt und als Team wurde das Projekt umgesetzt. Nach nur zehn Tagen „Frozen Zone“ konnte die fusionierte Volksbank aRPA vollständig und fehlerfrei nutzen.

Lesen Sie hier die komplette Erfolgsstory
Success Story – Hildesheim